Einsatzmöglichkeiten des Calliope mini in der Schule

 In der Grundschule ergeben sich, unter Berücksichtigung der räumlichen und personellen Ressourcen, viele unterschiedliche Einsatzszenarien.
Je nach Lernvoraussetzungen der Schüler/innen, dem Leitbild der Schule sowie den schulinternen Unterrichtsstrukturen kann vor allem am Vormittag  der Calliope mini vielfältig integriert werden:
Kleine, abgeschlossene Sessions ergänzen die Lerninhalte in der Arbeit mit Plänen und in der Arbeit an Stationen.  Komplexe und offene Aufgabenstellungen finden ihre Umsetzung in Themenwochen oder Ergänzungsstunden.
In Arbeitsgemeinschaften können motivierte und besonders interessierte Schüler/innen ihre Kompetenzen gezielt erweitern. Für Pädagog/innen bietet der Einsatz des Minicomputers viele Möglichkeiten, differenziert und individuell zu arbeiten (Umfang, Dauer und Schwierigkeitsgrad
der Aufgaben). Dabei können auch die eigenen Interessen und Fertigkeiten Berücksichtigung finden.

                                                                                                                                                              (Quelle: TLM)

                                                                                                                                                                        Quelle: "Lernkompetenzen" ThILLM

Insgesamt 25 Calliope mini stehen mit ausführlichem Begleitmaterial für den Einsatz in Ihren Klassen bereit.

 

Die für letzten Mai geplante Fortbildungsveranstaltung mit Herrn Pohl, Referent für Medienbildung der TLM wird am 15. Oktober 2020 stattfinden.


Einen guten ersten Einblick für den unkomplizierten Einsatz des Calliope mini und der Programmier-Plattform "Roberta Open Lab"  gibt der folgende kurze Film:

https://www.youtube.com/watch?v=M_5L3QlyHQk